Mittwoch, 31. Oktober 2012

Zipfelzwerg

Dieses Set bleibt definitiv in unserem Besitz, nur ist noch nicht ganz klar, wer von meinen beiden Zwergen es bekommt. Der Kleinen ist es noch etwas groß und dem Großen etwas klein. Dennoch erheben beide Anspruch darauf. Und ich kann auch nicht sagen, wem es besser steht.
Die Anleitung stammt aus einer Ottobre von diesem Jahr und ging sehr schnell und einfach zu nähen. Also auch für Anfängerinnen geeignet. Insgesamt muss ich sagen, dass ich noch nie etwas in der Ottobre gesehen, habe, dass nicht Anfängergeeignet wäre-


Runde um Runde

Loopanleitungen findet mal ja derzeit im Netz genug, so musste auch ich mich mal ranwagen. Und siehe da, sie gehen herrlich schnell (keine 20 Minuten) und sehen wirklich toll aus.




Diese drei sind übrig geblieben und ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich sie wirklich loswerden will. Schließlich nähe ich so viel für andere, dass nie etwas für mich bleibt.

Weitere Taschensets

Irgendwie hatte ich vor dem Herbsmarkt so viel zu tun, dass ich leider ganz vergessen habe, die genähten Sachen zu fotografieren. Nun kann ich nurnoch die "Reste" präsentieren.

Einmal Eulerei:





Und einem Vogel-Mädchenausführung








"Leider" wurde schon einiges weggekauft, aber der die von den Fotos suchen weiterhin neue Besitzer!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Erster Einblick



Endlich hab ich ein kleines Sortiment von meinem Wikinger fertig gestellt.

Diese Modelle soll es später auch noch pass gleich für Mädchen geben. Dann natürlich in rosa.
Momentan vernäh ich nur den blauen Wikingerstoff bis zum letzten Fetzen.




Auf dem Bild: Körbchen, Halstücher und Schühchen





Sonntag, 28. Oktober 2012

Herbstmarkt

Trotz eisiger Kälte und weißem Schneetreiben, stelle ich an diesem Wochenende meinen ersten eigenen Marktstand auf. Und ich muss sagen, es hat prima geklappt. Obwohl das Wetter einige Leute vom Kommen abhielt, verkaufte ich mehr als erwartet. Einige Bestellungen kamen auch rein und ich hoffe, dass die Leute, wenn sie ihre Weihnachtsgeschenke kaufen, mal an mich denken.
Nicht, dass ich welche bräuchte, sondern, dass sie sie bei mir kaufen ;)

Leider gibt es nur Fotos mit Tropfen auf dem Linse :(

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Rosige Zeiten


Geburtstagstisch

Es ist ein schöner Brauch, den Platz des Geburtstagskind mit vielen Blumen zuschmücken und herzurichten.
Leider ist es nicht allen gegönnt in jener Zeit zur Welt gekommen zu sein, in der die Blümchen sprießen




So entscheidet man sich für die immer blühende Filzblumenranke, die auch im Winter festlich geschmückt auf dem Tische Platz hat.


Der Stiel ist nass gefilzt worden. Die Blüten und die Blätter wurden später trocken hinzugefilzt.

Herbstlich wärmend

Jetzt, wo es draußen kälter wird, wollen auch unsere Kleinsten es mollig warm haben.
Deshalb habe ich meinem Kleinsten eine Fleece-Einschlagdecke mit Pilzmotiven genäht. 


Es passt farblich perfekt für diesen farbprächtigen Herbst und dazu hält es noch schön warm.


Als Innenfutter dient eine handelsübliche Fleecedecke. Alles andere ist der Fantasie und dem Geschmack überlassen. Ich habe mich für einen Jersey-Stoff entschieden.
Zum Fixieren dienen drei Druckknöpfe in der Mitte der Decke. So kann nichts mehr Verrutschen.

Montag, 22. Oktober 2012

Höschentäschen

Nachdem ich letztens eine sehr lustige Geschichte hörte, wie jemanden ein Tampon aus der Tasche viel und viel Tamtam verursachte, dachte ich, dass ich den armen Frauen dieser Welt, denen soetwas auch regelmäßig passiert (ich eingeschlossen) abhelfen muss.
Dieses lustig-süße Täschen ist entstanden und kann nun die Würde einer jeder Frau waren, die auch eine riesen Unordnung in ihrer Handtasche hat.

Freitag, 19. Oktober 2012

Verfilzt und zugenäht

Anleitung zum Rasselbälle Filzen



Hier erhaltet ihr eine ganz einfache Anleitung um Rasselbälle aus Filz herzustellen.

Material: 


- handelsübliches Filz mittelfein in den gewünschten Farben
- Ü-Eier Kapseln / oder auch leere Walnüsse
- Füllmaterial wie Reis, Murmeln, Erbsen, Perlen, etc.
- Wolle
- Eine große Schüssel mit warmem Wasser und Seifenlauge (Kernseife)
- Essig
- ein Handtuch gegen Kleckereien



Ü-Ei

In meinem Fall habe ich Ü-Eier genommen und diese mit Reis gefüllt. Anschließend verschlossen und mit Wolle umwickelt, sodass aus der ovalen Form ein Kreis wurde. Das dauert ein wenig. Es kann so viel wie gewünscht umwickelt werden, je nach Bedarf der Rasselballgröße.

Fertige Wollkugel
Filz mit Wollkugel

Nun kommt unser Filz ins Spiel. Wir zupfen uns ein gutes dickes Stück Filz ab und legen dort unsere fertige Wollkugel darauf.

Filzkugel im trockenen Zustand

Wir umschließen die Kugel und formen bereits trocken einen Ball in unseren Händen.
Nun benetzen wir unsere Finger mit der Seifenlauge aus der bereitstehenden Schüssel.
Wir tröpfeln nach und nach Wasser auf unsere Kugel. Es empfiehlt sich die Kugel in der linken Handhöhle zu halten und mit der rechten diese zu benetzen.

Die Kugel saugt sich nun mit Wasser voll. Ist sie nass, können wir anfangen, sie in unseren Handflächen von der linken Seite zur rechten Seite zu formen. Kann man sich bildlich vorstellen, als wenn man ein heißes Ei in den Händen hält und es von der linken in die rechte Hand legt, um sich nicht zu verbrennen.
Nur wir machen das alles ein wenig vorsichtiger, damit sich später keine Luftfelder in unserem Ball bilden.

Das Filz beginnt sich zusammenzuziehen um unseren Wollball. Keine Sorge am Anfang hängt das nasse Filz erstmal wie eine erschlaffte Haut an dem Ball. Durch das formen in den Händen und permanenten Benetzen mit der Seifenlauge verfilz die Wolle und schließt sich um die Kugel.
das dauert seine Zeit. Also nicht ungeduldig werden. Wenn man merkt, dass die Kugel an Festigkeit erlangt, kann man ruhig ein wenig fester drücken und formen. 
Man wälzt solange den Ball in den Händen bis die Kugel richtig fest geworden ist. Nun nimmt man sie und spült sie unter klaren Wasser aus, damit die Seifenlauge aus der Wolle gespült wird. Diese würde sonst den Ball nach der Zeit kaputt machen. Den Ball danach kurz in eine kleine Schüssel mit Essig und Wasser legen.
Nochmal ausspülen und zum Trocknen legen.

Fertig ist die Rasselkugel!



Mittwoch, 17. Oktober 2012

Romantischer Schick am Kinderfuss

Blümchenwiese auf Kinderfüßen heißt es hier ganz klar!

Der Schuh ist im blauen Leder recht schlicht gehalten. Das einzige verspielte Detail ist die Borte aus Blümchenstoff, den ich noch als Rest zu Hause hatte.
Modell "Florin"
Als ich so am Nähen und Zuschneiden war, ist mir sofort ein Name eingefallen, den dieses Modell tragen soll.









Blumenborde für das Landhausgefühl



Er heißt Florin!

Welch ein wundervoller Name für diesen süßen Schuh!
Passend hierzu nähe  ich heute Abend das Schwestermodell "Flora" in rot.


 Modell Gretchen

Gretchen aus rotem Leinen
Mal was anderes! Diesmal als Hauptmaterial kein Leder, sondern Leinen! Die Sohle bleibt in diesem Fall aber Leder, kann aber auch durch eine weiche Leinensohle ersetzt werden. Gefüttert ist das Ganze mit einem Volumenvlies. Das pauscht nicht nur auf, sondern hält den Fuß auch noch schön warm. Dieses Modell gibt es aber nur für die klitzekleinen Füßchen, da sie zum Herumtoben nicht sonderlich gut geeignet sind. Aber für unsere Tragekinder ist dieser Schuh ein echter Blickfang.



Blumenspielerei
Gretchen...

Dienstag, 16. Oktober 2012

Herzilein

Abends, wenn die lieben Kleinen schlafen, da surrt Mamas Nähmaschine.
Fleißig wird das Leder aneinander genäht, damit die Kleinen am nächsten Morgen mit ihren neuen Hausschühchen in den Kindergarten können.

Hier die Lederpusche nach der Vorstellung meiner kleinen Tochter:

rot mit einem Herz in Größe 28

Alles im Körbchen

Um mich auf den kommenden Markt vorzubereiten, bin ich derzeit am Körbchen nähen.

Der Stoffbrotkorb und das Kartoffelsäckchen für Pellkartoffeln lassen sich auf beide Seiten wenden und sind natürlich in der Maschine waschbar. Damit die Kartoffeln schön warm bleiben, ist auch das Säckchen gefüttert. Natürlich könnte man auch gekochte Eier hineingeben.




Nun noch passende Servietten und man hat einen richtig festlich gedeckten Tisch.




Eine für alle

Diese Taschensets habe ich aus eigentlich nur einem Schnittmuster genäht. Zugegeben, es ist natürlich immer etwas abgewandelt.
Aber so entsteht ein tolles Geschenk zur Geburt, Geburtstag oder Weihnachten und praktisch ist es obendrein, denn das Windelmäppchen ist wieder dabei, genauso wie ein Kirschkernkissen für schmerzende Bäuche oder kalte Füße.

Einmal die Mädchenvariante mit Reh in Rosa/ Grau


Eine Variante für Mama und Kind mit Mäppchen:

Und einmal für kleine Jungen:



Mein Tipp um Geldbeutel (und Augen) zu schonen:

Bunten (und leider auch oft teuren) Kinderstoff mit einfarbigen oder leicht gemusterten Baumwollstoffen kombinieren. Die kosten meistens nur die Hälfte und das Motiv des Kinderstoffes kommt fast besser zur Geltung als ohne! Außerdem gibt es so viele Variationsmöglichkeiten.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Aus alt mach neu

Es war mal wieder Zeit den Kleiderschrank auszumisten. Aber all die Kleider wegwerfen? Dafür waren sie doch einmal zuteuer und sind nun auch noch zu schade...
Also warum nicht aus einem alten Oberteil für das Töchterlein einen Tüllrock genäht?

Einfach das obere Brustteil entfernt, umgenäht, Gummizug rein und fertig. Die Bindeträger habe ich als Schleife an den Bund genäht. So findet Altes eine neue Bestimmung.

Die Tochter freut sich und der Geldbeutel auch!

Es folgen noch mehr umgenähte Kleidungsstücke aus meinem Kleiderschrank!!

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Windelmäppchen

Ich stehe immer wieder vor dem gleichen Problem: Monströse Wickeltasche oder doch lieber alles in die Handtasche geschmissen. Nun habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und so kam dieses Windelmäppchen raus.








Nicht ganz meine Idee, die Umsetzung aber natürlich schon. In die eine Seite steckt man die Feuchttücher, in die andere die Ersatzwindel. In die kleine Baumeltasche passt super der Nucki, zusammenfalten und ab damit in die Handtasche. Ich werde wohl aber noch einen Druckknopf anbringen, damit das auch wirklich hält.



Waschbeutel für die Frau...

... denn er bietet sehr viel Platz (und ist richtig schnell genäht).

Diese Tasche ist so schnell genäht und sieht mit jedem Stoff anders aus. Sobald ich dazu komme, werde ich die Anleitung dazu hochladen.


Landhaustasche

Das Oktoberfest ist zwar zuende, aber die Tasche wird trotzdem noch eine Weile passen, zum Beispiel zu dem Dirndl meiner Tochter, das ich ihr vor ein paar Monaten genäht habe.
Leider weiß sie es noch nicht zu schätzen, deswegen wir die Tasche wohl auch einen neuen Besitzer bekommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...